An Ostern schon für 0,78 Cent Ferngespräche führen

23. März 2008 by dsl-portal.net
 
1&1 DSL

Wer zu Ostern mit Freunden und Verwandten telefonieren möchte, sollte die 01070 nutzen. Der Telefon- und DSL Anbieter Arcor hat die Gebühren für seine Call-by-Call-Vorwahl auf 0,78 Cent pro Minute reduziert. Der neue Preis gilt für Ferngespräche an bundesweiten Feiertagen und an Wochenenden rund um die Uhr. Für Ortstelefonate fallen 1,45 Cent pro Minute an.

Dauerhaft billig telefonieren

Um Call-by-Call nutzen zu können, braucht man einen Festnetzanschluss der Deutschen Telekom, der monatlich mit mindestens 16,37 Euro zu Buche schlägt. Für alle, die normal oder viel telefonieren, kann sich daher ein kompletter Wechsel zu Arcor lohnen: Einen vollwertigen Telefonanschluss inklusive einer Telefon-Flatrate für endloses Telefonieren im gesamten deutschen Festnetz gibt es mit dem Telefon Flat-Paket schon für 24,90 Euro – ein DSL Anschluss mit 1000er Bandbreite und günstigem Volumentarif (2,9 Cent pro Megabyte) ist im Komplettpreis bereits enthalten. Der Wechsel ist für Neukunden bis zum 31. März vollkommen kostenlos: Es wird keine Bereitstellungsgebühr erhoben und eine Rufnummer kann kostenfrei mitgenommen werden. Ein Telefon- und DSL Anschluss von Arcor mit zweijähriger Mindestlaufzeit ist inzwischen für zwei Drittel der deutschen Haushalte erhältlich. Mit dem Anschluss-Check kann die Verfügbarkeit individuell überprüft werden. Das für die Nutzung von DSL benötigte Modem schickt Arcor neuen Kunden zum Versandkostenpreis zu. Die Installation ist wirklich einfach. Probleme, die sich dennoch ergeben und sich mit Hilfe der gebührenfreien Hotline nicht lösen lassen, behebt gegebenenfalls kostenlos ein Service-Techniker. Für diesen Service steht die Installationsgarantie, die der DSL Anbieter neuen Kunden, die im März einsteigen, gewährt.

Zwei Drittel der deutschen Haushalte können Arcor-Anschlüsse nutzen

30 Euro geschenkt – bei DSL 16000 zusätzlich ein WLAN-Modem gratis on top

Wer sich noch im laufenden Monat für einen Anschluss mit doppelter Flatrate entscheidet, darf sich zusätzlich über 30 Euro als Geldgeschenk freuen. Das All-Inclusive-Paket beinhaltet zusätzlich zur Telefon-Flatrate auch eine DSL Flatrate für das Internet. Gesurft wird nicht mit 1000er, sondern mit 6000er Bandbreite. Dabei kostet das All-Inclusive-Paket gerade einmal fünf Euro mehr im Monat, nämlich 29,95 Euro – inklusive aller Grundgebühren für das Surfen und Telefonieren. Wer im Monat weitere fünf Euro investiert, erhält für 34,95 Euro das All-Inclusive-Paket mit 16000er Bandbreite und WLAN-Modem. Wer Lust hat, per WLAN-Radio unzählige Radiosender via Internet und UKW zu hören, kann bis zum 31. März ein WLAN-Radio zu einem äußerst niedrigen Vorzugspreis erwerben – allerdings gilt dieses Angebot exklusiv für Neukunden, die ihren Arcor Telefon- und DSL Anschluss online beauftragen.

Rubrik Arcor


Lesen Sie dazu auch:

» o2 DSL noch im März mit Gutschein für Music-Flatrate
» 20 Euro Gutschrift bei Versatel für Online-Kunden
» Arcor reduziert Call-by-Call-Gebühren in der Nebenzeit
» DSL Anbieter o2 startet Preisoffensive zu Ostern
» Arcor erneuert Tarife für Orts- und Ferngespräche